3 wichtige Kennzahlen für jede/n Unternehmer/in

Wenn es um die Messung von Erfolg geht, sind Kennzahlen das Mittel der Wahl. Nach meiner Erfahrung aus der Praxis wird die BWA (=betriebswirtschaftliche Auswertung) meistens nur sehr kurz angeschaut und bis zum nächsten Buchhaltungsmonat passiert erst mal nicht sehr viel. So oder so ähnlich geht es Vielen.

Daher hier 3 Tipps zu Kennzahlen, die schnell erfassbar und interpretierbar sind:

Kundenzuwachs

Wie viele Kunden hatten Sie im abgelaufenen Monat? Was ist Ihre Ziel-Kundenanzahl?

Zeichnen Sie die Anzahl Ihrer Kunden täglich auf und setzen Sie sich Ziele wie zum Beispiel: Im ersten Quartal möchte ich 150 Kunden bedienen. Ein kurzer Blick auf die monatliche Kundenanzahl genügt, um zu sehen, ob Sie im Plan liegen oder ob Sie noch zulegen müssen.

Auf jeden Fall eine sehr schnell interpretierbare Kennzahl.

Liquidität

Wie viel Gewinn haben Sie im laufenden Monat gemacht und wie viel haben Sie privat entnommen? Ist das Geschäftskonto im Plus?

Übersteigen Ihre Privatentnahmen dauerhaft den Gewinn wird Ihr laufendes Konto langsam aber stetig ins Negative laufen.

Daher: Achten Sie darauf, dass Ihr Gewinn immer höher ist als Ihre Entnahmen und behalten Sie Ihren Kontostand im Auge.

Liquidität – auch eine sehr schnell erfassbare Kennzahl, um zu beurteilen, wie es Ihrer Firma geht.

Kundenziel

Wie lange dauert es im Schnitt, bis Ihre Kunden Ihre Rechnungen bezahlen?

Warten Sie immerzu auf überfällige Zahlungen, sollten Sie reagieren. Eine erste Maßnahme wäre etwa Vorschuss oder Abschlagszahlungen zu vereinbaren. Manchmal hilft auch nur ein konsequentes Mahnwesen; also spätestens nachdem 4 Wochen verstrichen sind, entsprechend Mahngebühren und Zinsen zu verlangen. Behalten Sie stets im Auge, dass die Kundenrechnungen innerhalb der von Ihnen festgelegten Zahlungsfristen beglichen werden und werden Sie sofort aktiv, wenn es dort Probleme gibt. Hier zu spät zu reagieren kann existenzbedrohend sein.

Posten, die lange offen stehen – ebenfalls eine sehr schnell erfassbare Kennzahl, die immens wichtig ist. 

Was ist für Sie die Kennzahl Nr. 1? Schauen Sie regelmäßig Ihre BWA an (oder lassen sich diese erklären)? 

Ein Gedanke zu „3 wichtige Kennzahlen für jede/n Unternehmer/in

  1. Pingback: Neues Jahr, Neue Domain - Florian Brandhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich tracke Ihre IP nicht. Alles Weitere in der Datenschutzerklärung.